Zurück zur Übersicht

Leadership by Superkraft
Bildquelle: AdobeStock Malchev

Leadership by Superkraft:

Was wir von Marvel’s The Avengers lernen können

Kennen Sie die Superhelden aus dem Film Marvel’s The Avengers? Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, wie Sie in diese Superhelden-Welt passen würden? Und? Erwische ich Sie dabei, wie der sabotierende Glaubenssatz „Ich bin doch ganz normal, ich habe doch keine Superkraft“ genau jetzt in Ihnen aufkommt?

Der Trick, der uns zum Superhelden macht

Nehmen Sie genau diesen sabotierenden Satz, schreiben Sie ihn auf einen Zettel und „verabreden“ Sie sich mit diesem Zettel für den nächsten Freitag um 11 Uhr. Tragen Sie diesen Termin in Ihrem Kalender als einen Ihrer wichtigen Business-Termine ein und legen Sie den Zettel bis dahin in eine Schublade.

Solange er dort liegt, vergessen Sie diesen Glaubenssatz einfach und fühlen sich als Superheld.

Wenn Sie den Zettel dann am nächsten Freitag um 11 Uhr aus der Schublade nehmen – das ist wichtig, denn auch Glaubenssätze erfordern Konsequenz und Wertschätzung –, werden Sie eine erstaunliche Erfahrung machen. Sie meinen, das sei naiv? Na und, wen interessiert das? Machen Sie sich locker, seien Sie ausnahmsweise einfach mal naiv! „What got you here, won’t get you there!“ Sie können nur gewinnen! Probieren Sie es einfach mal aus.

Starkes Denken ist für Leader wie „Superkraft tanken“

Etablieren Sie als Leader ein starkes Denken als Gewohnheit. Geben Sie niemals auf, an Ihre Superkräfte zu glauben. Jürgen Klopp hat mal gesagt: „Wenn du einen Ball verlierst, nimm es als Chance, ihn dir zurückzuholen.“ Jeder macht Fehler, das macht uns menschlich. Daher ist es keine Schande hinzufallen, aber sehr wohl eine Schande, nicht wieder aufzustehen. Wer es aufgibt, an sich zu arbeiten, der taugt nicht als Vorbild. Dauerhaft als Leader zu reifen setzt eine sehr gute und gründliche Selbstreflexion voraus. Spannen Sie deshalb ein Schutzschild über Ihre Gedanken. Beschützen Sie Ihren Kopf vor Schurken.

Die Konsequenz: Ihre Glaubensgefängnisse zerplatzen wie Seifenblasen.

Tickende Zeitbomben werden entschärft, der Weg ist frei für eine wirkungsvolle Selbstführung. Ergebnis: Sie sind „ready to lead“!

Führung heißt, Menschen zur Freiheit zu inspirieren

Wer sich selbst zur Freiheit führt, der inspiriert auch die Menschen in seinem Unternehmen. Freiheit bedeutet, Sinn und Freude in seiner Arbeit zu erleben. Wir wurden so erzogen, dass Arbeit sich schwer anfühlt, Maloche eben.

Es ist allerhöchste Zeit, die Ketten der Unmündigkeit zu sprengen. Arbeit darf keine Quälerei sein!

Der österreichische Neurologe, Psychiater und KZ-Überlebende Viktor Frankl war der Meinung, der Sinn des Lebens bestehe darin, die Aufgaben zu erfüllen, die einem das Leben stellt. Sinn ergibt sich durch Handeln, nicht durch Reden.

Welche Aufgaben sind es, die für uns Sinn ergeben? Es sind die Aufgaben, die unseren Werten entsprechen, mit denen wir in einem gesunden Einklang leben.

Aus „Purpose“ entwickelt sich Leidenschaft. Und Leidenschaft bedeutet Freude und Leichtigkeit. Die Erfolge ergeben sich dann unausweichlich ganz von selbst.

Geben Sie Ihren Mitarbeitern die richtige Dosis „Vitamin S“

So wie Ihnen geht es auch Ihren Mitarbeitern. Sie bemerken, dass Herr Müller seit einiger Zeit nicht mehr so viel leistet wie früher, und suchen das Gespräch mit ihm. Herr Müller ist frustriert und demotiviert. Szenen wie diese ereignen sich täglich in vielen Unternehmen.

Schauen Sie genau hin. Helfen Sie Herrn Müller, den „Purpose“, den er offenbar in der Vergangenheit leben konnte, wiederzufinden. Häufig sind es nur kleine Veränderungen, die die Tür zur Motivation wieder öffnen.

  • Was hat sich an seinem Tätigkeitsfeld im Laufe der Jahre verändert?
  • Wo sind seine Stärken auf der Strecke geblieben?
  • Wie können Sie die Weichen wieder auf „Spaß“ und „Erfolg“ stellen?
  • Welcher Mix an „Vitamin S“ ist genau die richtige Dosis?

Fired up, ready to go – Resultat: Spitzenleistung

Die Superkraft erfolgreicher Top-Leader ist die Macht der Empathie. Ihnen gelingt es, Gehirne auf eine Wellenlänge zu bringen. Menschen arbeiten für Menschen, nicht für Unternehmen! Mitarbeiter, die Ihren „Purpose“ leben, benötigen keine Komfortzonen und können gar nicht anders, als dauerhaft Spitzenleistungen abzuliefern.

Die richtige Dosis an Vitamin S weckt längst verloren geglaubte Superkräfte. Sorgen Sie für ein gutes Feeling. Es wird sich auf jeden Fall lohnen. Wer gibt, der bekommt!

Leadership by Superkraft
Bildquelle: AdobeStock emerald_media

In diesem Sinne: Fired up, ready to go!

Ihr
Daniel Nellen

Sofern noch nicht geschehen, tragen Sie sich gerne für den Newsletter ein, dann verpassen Sie den nächsten Beitrag nicht (siehe oben in der rechten Spalte).

Newsletter

Risiken reduzieren & Rendite stärken. Nellen nimmt Stellung.

Ich erkläre mich mit der Daten­schutz­er­klä­rung einverstanden

Nellen Quick Check

Versicherungen neu gestalten. Darf ich Sie dazu um Rat fragen?

Weitere Beiträge

Leadership by Superkraft: Was wir von Marvel’s The Avengers lernen können

Kennen Sie die Superhelden aus dem Film Marvel’s The Avengers? Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, wie Sie in diese Superhelden-Welt passen würden? Und? Erwische ich Sie dabei, wie der sabotierende Glaubenssatz „Ich bin doch ganz normal, ich habe doch keine Superkraft“ genau jetzt in Ihnen aufkommt?

Mehr lesen >

Genialität im Business: Warum wir umso ideenreicher sind, je weniger wir uns auf neue Ideen fokussieren

15:43 Uhr am letzten Dienstag: Mein Smartphone vibriert. Die Nummer eines Kunden erscheint im Display. Name: Fokus Denken. Beruf: Unternehmer. Branche: Maschinenbau. Ich nehme an: „Daniel Nellen.“

Mehr lesen >

Zuverlässigkeit in der Corona-Krise: So gewinnen Sie das Vertrauen Ihrer Kunden!

Am letzten Dienstagnachmittag um 14 Uhr stürmte ich nach einem Kunden-Call verspätet aus dem Büro. Ich musste mich beeilen, um in der Mittagspause die Verabredung zum Homeschooling mit meiner Tochter einzuhalten.

Mehr lesen >